Inhalt

«slowUp yourself!»: Alternativroute zum bekannten ‘slowUp Brugg Regio’ lanciert

8. Juli 2021

Das Warten auf slowUp hat ein Ende: Vom 15. Juli bis 31. Oktober 2021 ist auf einer neu definierten Strecke die slowUp-Region Brugg – inklusive Abstecher nach Lenzburg – auf dem Velo zu entdecken. «slowUp yourself!» ist eine attraktive Alternative zum abgesagten Grossevent im August 2021. Auf dem 33 Kilometer langen Rundkurs «Brugg – Lenzburg – Brugg» können primär auf Velowegen und Nebenstrassen die Schätze der Region entdeckt werden. Eine Web App auf der slowUp-Webseite zeigt den Weg und liefert Wissenswertes drumherum: einfach kostenlos registrieren und losfahren!

Wie das Organisationskomitee von slowUp Brugg Regio bereits im Frühjahr berichtete, muss der slowUp in seiner bekannten Form – mit Rahmenprogramm und abgesperrten Strassen – leider auch dieses Jahr coronabedingt ausfallen. «Ein Grossanlass mit 30‘000 Personen, der vor allem auch mit seinen Attraktionen auf den Festplätzen und entlang der Route begeistert, ist leider noch nicht möglich», sagt Thilo Capodanno, im Namen des Vorstandes von slowUp Brugg Regio. Trotzdem – so der Wunsch der Verantwortlichen – sollen die Velobegeisterten den slowUp-«Flow» nicht verlieren.

Thilo Capodanno freut sich: «Mit dem ‚slowUp yourself! Brugg Regio‘ können wir Familien, Kleingruppen oder auch Menschen die, solo unterwegs sind, während dreieinhalb Monaten eine attraktive Alternative anbieten.» Der Vorteil dieses Formats: Die Rundfahrt kann individuell, im eigenen Tempo und in entspannter Atmosphäre erfolgen.

33 Kilometer und 265 Höhenmeter
Die Sicherheit steht auch beim «slowUp yourself!» an oberster Stelle. Die Strecke verläuft auf signalisierten Routen von Veloland Schweiz und auf dem signalisierten Veloweg zwischen Mägenwil und Birrhard. Aufgrund des Belages ist die Strecke für Inline-Skater leider nicht geeignet. Der «slowUp youself!» ist 33 Kilometer lang und verfügt mit 265 Höhenmetern nur über wenige Steigungen und Abfahrten. Die Strecke ist somit von den technischen Ansprüchen her mit der herkömmlichen slowUp-Route zu vergleichen.

Die «slowUp yourself!»-Strecke führt von Brugg via Schinznach-Bad, Lenzburg, Birrhard, Mülligen und Windisch wieder zurück nach Brugg. Der Rundkurs kann von beiden Richtungen befahren werden, dabei ist die Strecke gleichermassen attraktiv.

Highlight: 6 Schlösser auf einer Tour
Ein besonderes Highlight sind die Schlösser entlang der Route: «slowUp-yourself! Brugg Regio» führt in Sichtweite vorbei an 6 Schlössern der Region, deren Besitzer in den vergangenen Jahrhunderten die regionale, nationale und teilweise sogar europäische Geschichte prägten.

5 Checkpoints passieren und in Web App bestätigen
Natürlich stehen auch beim «slowUp-yourself!» Bewegung und Spass im Vordergrund. Mit der schmucken Altstadt von Brugg, der Klosterkirche Königsfelden in Windisch, dem Schloss Lenzburg oder den idyllischen Flusslandschaften von Reuss und Aare sind entlang der Route aber auch zahlreiche Sehenswürdigkeiten zu entdecken.

Via Webseite und Web App sind alle Informationen zum Rundkurs sowie Interessantes und Lehrreiches zu Sehenswürdigkeiten und Orten entlang der Strecke abrufbar. «Man muss sich bloss kostenlos registrieren bzw. einloggen und die Ortungsfunktion des Smartphones einschalten», erklärt Thilo Capodanno, «und schon kann die Fahrt losgehen.» Dabei kann der jeweils erwähnten Routennummer der roten Velo-Wegweisung gefolgt werden.

Entlang der 33 Kilometer langen Rundstrecke befinden sich 5 Checkpoints. Wer bei den Checkpoints auf der Web-App mittel GPS seine Anwesenheit per Klick bestätigt, kann damit auch allerlei Wissenswertes zum Checkpoint erfahren.

Attraktive Preise gewinnen
Als kleiner Ansporn gedacht, nehmen alle Personen, die zwischen dem 15. Juli und 31. Oktober 2021 sämtliche 5 Checkpoints entlang der Strecke besucht haben, automatisch am Wettbewerb teil. Es winken attraktive Preise wie Ghost-Mountainbikes von SportXX, Geschenkkarten von Migros, Familienausflüge ins Verkehrshaus inkl. SBB-Tageskarten, Eintritte und Verpflegung von Suva, slowUp-Weekends mit der ganzen Familie und weitere Preise. Die Checkpoints müssen nicht nach einer bestimmten Reihenfolge oder am selben Tag bestätigt werden. Somit kann die Rundfahrt auch abschnittweise bzw. an mehreren Tagen befahren werden.

Verschiedene Sponsoren ermöglichen «slowUp yourself!»
Der «slowUp yourself!», ein durch die slowUp-Organisation speziell erarbeitetes Format, ist nur dank grosszügiger Unterstützung möglich. Der Dank geht an die nationalen Sponsoren Migros, SportXX, Suva, Valiant und Rivella sowie an den lokalen Sponsor Brugg Regio Standortförderung.

Weitere Informationen zu «slowUp yourself! Brugg Regio» unter www.slowUp.ch > slowUp Brugg Regio

Für den Vorstand des slowUp Brugg Regio

Thilo Capodanno
Leiter Brugg Regio Standortförderung

BRUGG REGIO
Badenerstrasse 13, 5200 Brugg
Tel. 056 560 50 00

Zugehörige Objekte

Name
slowUp_yourself_Brugg-Regio_WEB.pdf Download 0 slowUp_yourself_Brugg-Regio_WEB.pdf

Fusszeile